Atelier nonconFORM - Kunst & Keramik

Elisabeth Hochleitner

Liebe auf den ersten Blick.

Künstlerische Unikate aus Ton  

 

 

                        

                           Keramikdesign - die Leidenschaft zu gestalten

Seit 2014 habe ich einen eigenen Brennofen und arbeite leidenschaftlich gerne in meiner Werkstatt. Meine Arbeiten zeichnen sich oft durch eine markante Strukturierung aus; Denn Struktur ist wichtig als Gegenpol zum mir wohlbekannten Chaos.

Neben der Beschaffenheit der Glasur und des Scherbens ist die Technik des Schüttens oder Tauchens ausschlaggebend: Schnell oder langsam, viel oder wenig und in welche Richtung? Schier unendlich viele Parameter beeinflussen das Endergebnis! Das ist sehr spannend.

Beim Glasurbrand kommt für mich die aller schwierigste Übung: Zwei Tage strengste Disziplin! Man darf kein kleines Bisschen in den Ofen hineinspitzen. Den Temperaturschock würde die Keramik nicht überstehen. Wenn alles auf ca. 80° C abgekühlt ist, hole ich die Keramik aus dem Brennofen. Das ist so aufregend wie Ostern und Weihnachten zusammen.